Stieglitzstraße 82
D-04229 Leipzig
0172-3424489
ebert.musikverlag@t-online.de

Olav Kröger
(*1965)

Olav Kröger wurde 1965 in Leipzig geboren.
Im Alter von 5 Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht.
Mit 9 Jahren kam er an die Musikschule Leipzig und trat dort mit ersten Kompositionen hervor.
1976 wurde er in die Kinderklasse der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig aufgenommen.

Nach dem Schulbesuch begann er 1982 am selben Institut seine Studien in den Hauptfächern Komposition bei Peter Herrmann und Klavier bei Ruth Benkstein. Schon während des Studiums legte Olav Kröger Kompositionen verschiedenster Genres vor, darunter auch ein Konzert für Streichorchester, das 1985 im Gewandhaus zu Leipzig uraufgeführt wurde. Nach erfolgreich abgeschlossenem Studium absolvierte er noch ein zweijähriges Meisterstudium an der Berliner Akademie der Künste bei Friedrich Goldmann.

1989 kam Kröger als Schauspielkapellmeister an das Landestheater Altenburg. Dort entstand eine große Zahl von Schauspielmusiken, darunter Musiken zu „Antigone“, „Pinocchio“, „Was heißt hier Liebe?“, „Das Dschungelbuch“, „Jedermann“ und „Scherben“. Darüber hinaus wirkte er als musikalischer Leiter von Musical-Produktionen der Theater Altenburg und Gera, wie etwa „Buddy-Holly-Story“, „Grease“, „Piaf“, „Yesterday“ und „Rocky Horror Show“. Die Tätigkeit als Schauspielkapellmeister im mittlerweile fusionierten Theater Altenburg Gera endete im Sommer 2000.

Danach arbeitete Kröger bis Ende 2001 als musikalischer Leiter beim Döbelner Jugendtheater e.V. Seit 2002 ist Olav Kröger freiberuflich tätig. So war er in dieser Zeit musikalischer Leiter der Musicalproduktion „The Black Rider“ (Robert Wilson/Tom Waits) beim Landestheater Schleswig-Holstein. Er konzertiert als Liedbegleiter und Pianist bei Kammerkonzerten mit alter und neuer Musik. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter für Tonsatz an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig.

Seit 2000 arbeitet Olav Kröger regelmäßig beim Festival Kammeroper Schloss Rheinsberg als Korrepetitor mit.

 

zurück